Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden!
Innovativer Tanksensor mit LED Füllstandsanzeige


Horstmar, September 2014 – Mangelnder Überblick über den Füllstand des Kühlgerätetanks von Kühlaufliegern, bedingt  durch fehlende oder ungenaue Messtechniken  ist ein alltägliches Problem  von Kühllogistikern. Aus der Anforderung mehrerer Kunden wurde von Schmitz Cargobull Telematics daher eine neue Füllstandssensorik mit einer LED- Füllstandsanzeige entwickelt, die an der Stirnwand des Sattelkoffers montiert wird.

Bei der Füllstandssensorik handelt es sich um einen kapazitiven Sensor, der  elektronisch ohne mechanische Komponenten eine exaktere Füllstandsmessung ermöglicht.  Bisher verwendete, mechanische  Messgeräte ermitteln den Füllstand mit Hilfe eines  Schwimmers.  Konstruktionsbedingt liefert diese herkömmliche Technik ungenaue und somit wenig aussagefähige Messwerte. Das Messsystem des neuen Füllstandsgebers bietet daher eine Genauigkeit, die eine exakte Betriebskostenüberwachung ermöglicht.

Er  verfügt über eine automatische Kalibrierung, durch die Verunreinigungen des Kraftstoffes oder Beimengungen von Bio-Diesel oder Wasser in der Messung kompensiert werden können.

Zusätzlich zeichnet sich der neue Sensor dadurch aus, dass er auch im Fall einer ausgeschalteten Kältemaschine mit Strom versorgt wird und auch dann Messwerte im vorgegebenen Intervall überträgt.

Das neu entwickelte Sensorsystem verfügt über eine standardisierte LIN-Bus Schnittstelle. Dies ermöglicht die einfache Anbindung  an die vorhandene Telematik-Hardware.

Es stellt folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Visualisierung des Tankfüllstandes mit Hilfe einer LED-Anzeige (in Liter) an der Stirnwand des Fahrzeuges. Es werden 9 grüne und 3 rote LEDs eingesetzt. Die roten LED kennzeichnen den Reservebereich.
  • Verbesserung der Messgenauigkeit durch neue Messmethodik (kapazitives Messverfahren)
  • Übermittlung und Darstellung des Tankfüllstandes im Telematikportal
    (Füllmenge in %)


Der Tanksensor wird in die obere Wartungsöffnung des SCB Kühlgerätetanks eingeschraubt  und mit der LED-Füllstandsanzeige verbunden. Diese wird an der Stirnwand des Trailers neben dem Halter für Licht und Bremse montiert.

Die LED-Füllstandsanzeige wird dann mit der Kältemaschine und optional mit dem Telematik-Steuergerät verbunden. Die Stromversorgung der LED-Füllstandsanzeige erfolgt über die Batterie des Kühlgerätes.

Folgender Kundennutzen zeichnen die neue Tanksensorik sowie die LED Tankanzeige aus:

  1. Schnelles und eindeutiges Erkennen des Tankfüllstandes, bevor die Trailer für einen Transportauftrag genutzt werden
    • via LED-Anzeige direkt am Fahrzeug
    • via Telematik im Online-Portal
  1. Identifikation von Tank- und Entnahmevorgängen durch Berichtsfunktion im Telematikportal
  2. Vermeidung von Breakdowns und Ladungsschäden durch Alarmierungsfunktion (SMS, E-Mail) via Telematik bei kritischem Tankfüllstand
  3. Reduktion  von Werkstattaufenthalten zur Entlüftung leerer KG-Tanks – da vorher über diesen kritischen Füllstand informiert wird
  4. Permanente Inventur des Kraftstoff-Bestandes im Kühlgerätetank Plausibilisierung ordnungsgemäßer Tankvorgänge (Abgleich mit Tankrechnungen)
zurück