Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden!
Die glorreiche Mitte


Der Sattelkipper S.KI SOLID mit Stahl-Rundmulde bekommt eine weitere Variante. Das neue Modell der 7.2-Reihe ist mit einer Mulden-Bauhöhe von 1.560 Millimeter auf den europäischen und insbesondere auf den französischen Markt zugeschnitten. Damit stehen den Kunden drei unterschiedliche Bordwandhöhen zur Verfügung.

Die kleinste Mulde hat eine Seitenwand-Höhe von 1.460 Millimeter. Hinzu kommt noch eine Variante mit 1.660 Millimetern. Die glorreiche Mitte verkörpert die neue Muldenbauform. Mit einem Volumen von rund 26 Kubikmeter fasst die Mulde zwei bis drei Kubikmeter mehr als das kleinere Modell. „ In Frankreich beträgt das zulässige Gesamtgewicht 44 Tonnen für 5-achsige Sattelzüge. Bei einer Bordwandhöhe von 1.560 Millimeter lässt sich das besser ausnutzen. Daher erwarten wir hier eine verstärkte Nachfrage“, so Frank Reinartz, Leiter Produktmanagement in Gotha.

Auch im Vergleich zum größeren „Bruder“ hat das neue Modell seine Vorzüge. Das zeigt sich beispielsweise beim Gewicht. So sind die Seitenwände circa 60 bis 80 Kilogramm leichter. Sie gibt es in Blechstärken von 3,2 und 4 sowie 5 Millimetern. Zudem hat die mittlere Variante eine geringere Einladehöhe. Das verringert bei Radlader-Beladungen deutlich die Schadensquote.

Diese Varianten kombinieren eine Blechstärke bei der Mulde

  • beim Boden von 4 mm und einer Seitenwand von 3,2 mm
  • beim Boden von 5 mm und einer Seitenwand von 4 mm
  • beim Boden von 6 mm und einer Seitenwand von 5 mm
  • beim Boden von 8 mm und einer Seitenwand von 5 mm

Zudem sind verschiedene Rückwände erhältlich. Damit kann der Kunde mit dem Schmitz Cargobull Baukasten die für ihn optimale Kombination zusammenstellen.

Zum Unternehmen Schmitz Cargobull AG :

Mit einer Jahresproduktion von rund 45.000* Fahrzeugen und etwa 4.900* Mitarbeitern ist die Schmitz Cargobull AG Europas führender Hersteller von Sattelaufliegern und Anhängern für temperierte Fracht, General Cargo sowie Schüttgüter. Im Geschäftsjahr 2014/2015 wurde ein Umsatz von ca. 1,6* Mrd. Euro erzielt. Als Vorreiter der Branche entwickelte das Unternehmen aus dem Münsterland frühzeitig eine umfassende Markenstrategie und setzte konsequent Qualitätsstandards auf allen Ebenen: von der Forschung und Entwicklung über die Produktion und bis hin zu den Service-Angeboten wie Trailer-Telematik, Finanzierung, Gebrauchtfahrzeughandel, Ersatzteile und Full-Service.
*Zahlen basieren auf Geschäftsjahr 2014/2015

zurück

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Diese können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Datenschutz.

Akzeptieren

Sie werden an die Webseite www.cargobull-fanshop.de weitergeleitet, diese wird von der STUCO Fullservice GmbH betrieben. Nähere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des Fanshops.

Weiter zum Shop ×