Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden!
Tiefer gelegt
Der neue Sattelkipper S.KI VOLUME AK mit gekröpftem Rahmen für den Volumentransport

Horstmar, September  2016 - Mit der Weiterentwicklung des Sattelkippers S.KI mit Aluminium-Kastenmulde antwortet Schmitz Cargobull auf die steigende Nachfrage nach Fahrzeugen für den Volumentransport und speziell für den Transport von Agrarprodukten.

Der Sattelkipper S.KI VOLUME AK mit gekröpftem Rahmen für den Volumentransport  bietet  bei gleichem Muldenvolumen, eine reduzierte seitliche Einladehöhe. Das erleichtert die seitliche Beladung durch Radlader und beugt Beschädigungen vor. Gleichzeitig bietet diese Neuheit einen größeren Einsatzbereich und  eine verbesserte Nutzlast. Auch Paletten können aufgrund der reduzierten Ladekantenhöhe  leichter durch die Rückwandtür be- und entladen werden.

Die reduzierte Gesamthöhe sorgt zudem dafür, dass der Schwerpunkt des Fahrzeuges herabgesetzt wurde. Somit erhöht sich die Fahrstabilität wie  auch  die Standsicherheit beim Kippvorgang. Außerdem ist damit das Durchfahren von in der Landwirtschaft niedrigeren Hallen- und Scheunentoren und das sichere Unterfahren von Silo-Beladestationen gewährleistet.

Beim neuen Kippsattel-Auflieger mit gekröpften Rahmen wurde bei gleichbleibender Sattelhöhe die Einladehöhe um ca. 160 mm reduziert. Gleichzeitig konnte das Leergewicht des Kippsattels im Vergleich zu einem Standard S.KI mit gleichgroßer Aluminium-Kastenmulde um  bis zu 150 kg reduziert werden. Das erhöht die Wirtschaftlichkeit.

Der neue Sattelkipper S.KI VOLUME AK ist mit Muldengrößen von 45 bis 59 Kubikmeter bestellbar und wird ab Frühjahr 2017 ausgeliefert. Weiterhin sind die Volumenmulden auch mit dem bewährten, geraden Fahrgestellrahmen lieferbar.

Zum Unternehmen Schmitz Cargobull AG :

Mit einer Jahresproduktion von rund 50.000* Fahrzeugen und etwa 5.500* Mitarbeitern ist die Schmitz Cargobull AG Europas führender Hersteller von Sattelaufliegern und Anhängern für temperierte Fracht, General Cargo sowie Schüttgüter. Im Geschäftsjahr 2015/2016 wurde ein Umsatz von ca. 1,78* Mrd. Euro erzielt. Als Vorreiter der Branche entwickelte das Unternehmen aus dem Münsterland frühzeitig eine umfassende Markenstrategie und setzte konsequent Qualitätsstandards auf allen Ebenen: von der Forschung und Entwicklung über die Produktion und bis hin zu den Service-Angeboten wie Trailer-Telematik, Finanzierung, Gebrauchtfahrzeughandel, Ersatzteile und Full Service.

*vorläufige Zahlen basieren auf Geschäftsjahr 2015/2016

Die endgültigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr (01.04.2015 – 31.03.2016) werden vom Konzern Mitte Oktober 2016 veröffentlicht.

zurück

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Diese können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Datenschutz.

Akzeptieren

Sie werden an die Webseite www.cargobull-fanshop.de weitergeleitet, diese wird von der STUCO Fullservice GmbH betrieben. Nähere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des Fanshops.

Weiter zum Shop ×