Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden!
Doppelsieg für Schmitz Cargobull beim Imagepreis “Beste Marke”
Bereits zum siebten Mal holt Europas führender Trailer-Hersteller den Titel – Auch Kühlmaschine und Sattelkipper ganz vorn dabei

Juni 2018 – Die Entscheidung der Leser war auch in diesem Jahr wieder eindeutig: Schmitz Cargobull siegt bei der Wahl zur „Besten Marke“ in der Kategorie Trailer. Bereits zum zweiten Mal konnte Schmitz Cargobull in den beiden Kategorien SATTELCURTAINSIDER und KÜHLKOFFER die Wahl für sich entscheiden. Damit unterstrich Europas führender Auflieger-Hersteller seinen Spitzenplatz in der Anerkennung durch den Kunden bereits zum siebten Mal. Fast 12.700 Leser der Fachtitel „Fernfahrer“, „lastauto omnibus“ und „trans aktuell“ votierten beim renommierten Image-Preis des ETM-Verlags. Die Auswertung erfolgte unter juristischer Aufsicht.

„Der erneute Sieg in der Kategorie Trailer, und zwar in diesem Jahr in beiden Kategorien, ist ein überragendes Resultat und erfüllt uns mit Stolz. Bei den Kühlkoffern kommen wir sogar auf eine über 50%ige Zustimmung. Wir bedanken uns bei unseren Kunden für das Vertrauen und werten den Preis als Bestätigung für den Einsatz unserer Mitarbeiter. Die praxis­gerechten und innovativen Produkte von Schmitz Cargobull stellen ihre Zuverlässigkeit im alltäglichen Einsatz unter Beweis“, sagte Andreas Schmitz, Vorstandsvorsitzender der Schmitz Cargobull AG, anlässlich der Preisverleihung am 21. Juni in Stuttgart.

Bei den Lesern punktete die Trailer Company ebenfalls in der Kategorie Kipper und konnte den zweiten Platz belegen: „Diesen Erfolg verdanken wir der Kombination aus solider Ingenieursleistung und den persönlichen Weiterempfehlungen zufriedener Kunden. Gerade die Kunden sind überzeugt vom hohen technischen Niveau und der Belastbarkeit im Baustelleneinsatz“, erläuterte Boris Billich, CSO bei Schmitz Cargobull. „Wir erhalten auf unseren Expertentagen wichtige Impulse aus der Praxis, die unsere Ingenieure in die Weiterentwicklung der Fahrzeuge einfließen lassen.“

Auch in der Kategorie Kühlgeräte geht Schmitz Cargobull mit seiner eigenen Entwicklung auf Platz zwei durchs Ziel und wiederholt damit den Erfolg aus 2016. „Die Schmitz Cargobull Transportkältemaschine gehört zu den leistungsstärksten Aggregaten mit bereits über 7.500 Einheiten auf dem Markt. Durch die intelligente Steuerung und Messwerterfassung in Verbindung mit dem webbasierten Monitoring-System und dem einzigartigen proaktiven Service-Management wird die sichere Kontrolle des Transportes von temperierter Fracht ermöglicht“, so Andreas Schmitz. 

Knapp das Treppchen verpasst, aber mit einer ebenfalls beachtlichen Platzierung, belegt das hauseigene Achsaggregat den vierten Platz. Seit Beginn der Achsfertigung wurden bereits über 1.126.000 Achsen gefertigt. Zurzeit werden ca. 96 Prozent aller aus dem Produktionsstandort Altenberge ausgelieferten Trailer mit der selbstentwickelten Schmitz Cargobull-Achse ausgestattet. Konzernweit sind es über 85 Prozent. Das zeigt, wie erfolgreich das eigenentwickelte und produzierte ROTOS-Fahrwerk von den Kunden angenommen wird.

Zu dem Vierfach-Erfolg und der Markenentwicklung von Schmitz Cargobull haben die transparente Kommunikation mit dem Kunden über die Fachpresse, den Newsletter und die sozialen Medien beigetragen. Darüber hinaus wird bei Expertentagen, Werksbesuchen und in persönlichen Beratungsgesprächen der direkte Dialog mit dem Kunden - also auch den Lesern der Fachtitel - gepflegt. Die hervorragenden Platzierungen sind für Schmitz Cargobull deshalb Verpflichtung und Ansporn zugleich.

Bereits zum 22. Mal haben die Leser der ETM-Fachzeitschriften „lastauto omnibus“, „trans aktuell“ und „FERNFAHRER“ die besten Nutzfahrzeugmarken gekürt. Gemeinsam mit der DEKRA und unter notarieller Aufsicht wurden aus 192 Marken in 26 Kategorien die Sieger gewählt. Die Leser bewerten Markenimage und Produktqualität. Die Ergebnisse der Befragung belegen die Kundenpräferenzen und gelten deshalb als wichtiges Branchenbarometer.

Über Schmitz Cargobull

Mit einer Jahresproduktion von mehr als 61.000* Fahrzeugen und etwa 6.400* Mitarbeitern ist die Schmitz Cargobull AG Europas führender Hersteller von Sattelaufliegern, Anhängern und Motorwagenaufbauten für temperierte Fracht, General Cargo sowie Schüttgüter. Im Geschäftsjahr 2017/2018 wurde ein Umsatz von über 2,2* Mrd. Euro erzielt. Als Vorreiter der Branche entwickelte das Unternehmen aus dem Münsterland frühzeitig eine umfassende Markenstrategie und setzte konsequent Qualitätsstandards auf allen Ebenen: von der Forschung und Entwicklung über die Produktion und bis hin zu den Service-Angeboten wie Beratung, Trailer-Telematik, Finanzierung, Ersatzteilversorgung und Gebrauchtfahrzeughandel.

*vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2017/2018. Die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr (01.04.2017 - 31.03.2018) werden vom Konzern im September 2018 veröffentlicht.

zurück

Große Freude über den Doppelsieg: v.l. Matthias Rathmann, Chefredakteur „trans aktuell“, Andreas Schmitz, Vorstandsvorsitzender Schmitz Cargobull AG, Alexandra von Lingen, Moderatorin Fotonachweis: Karl-Heinz Augustin

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Diese können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Datenschutz.

Akzeptieren