Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden!
Digitale neue Serviceangebote von Schmitz Cargobull Parts & Services
Digitalisierung ermöglicht Remote-Maintenance-Anwendungen im Vor-Ort-Service und im Training

September 2018 – Der Trailerhersteller Schmitz Cargobull setzt auf neue digitale Systeme für den Vor-Ort-Service und das Training von Werkstätten. Über die neu entwickelte App „RemoteService“ sind weltweit Werkstätten mit Schmitz Cargobull Spezialisten vernetzt und erhalten online über Videochat Anweisungen und Hilfestellung während der Reparatur. Dadurch reduziert sich die Zeit für die Fehlersuche drastisch und Stillstandzeiten werden auf ein Minimum reduziert. Die Ausbildung und das Training der Werkstattmonteure wird zudem um Virtual Reality-unterstützte Schulungssequenzen erweitert. Durch das Erleben und Reparieren in der virtuellen Welt kann so ein noch intensiverer Trainings­erfolg erzielt werden. Erster Anwendungsbereich für die neuen digitalen Service- und Trainingselemente ist die neue Schmitz Cargobull Kühlmaschine S.CU. 

Schmitz Cargobull Parts & Services bietet im Rahmen eines modular aufgebauten Service-Portfolios Leistungen an, die vom Austausch eines verschlissenen Reifens bis hin zur vollumfänglichen Pannenhilfe in ganz Europa reichen. So wird dem Kunden im Reparaturfall die schnellstmögliche Wiederaufnahme und reibungslose Fortsetzung des Tagesgeschäfts ermöglicht. Mit den Service-Modulen Full Service Trailer, Full Service Reifen, sowie Full Service Kühlgerät - letzteres insbesondere an der Schmitz Cargobull Transportkältemaschine - kann der Kunde die Betriebs- und Funktionstüchtigkeit des Trailers und seiner Komponenten über seine gesamte Nutzungsdauer hinweg bestmöglich absichern. Im Full Service Trailer sind sämtliche Verschleißarbeiten (Lohn und Material), Wartungen, gesetzlichen Abnahmen sowie Pannenhilfe mit Leistungserbringung in ganz Europa zu einem monatlichen Festpreis enthalten, beim Full Service Reifen können optional auch Gewaltschäden und die Zugmaschinenreifen eingeschlossen werden. Für den Service stehen europaweit rund 1.700 Servicepartner und rund 1.500 eigene Reifenservicepartner sowie rund 2.500 über Herstellernetzwerke zur Verfügung.

Mit dem Reparaturmanagement bietet Schmitz Cargobull Parts & Services außerdem eine europaweite Pay-per-use-Lösung an, die insbesondere auf die Anforderungen von Großkunden zugeschnittenen ist: Bei der Auswahl einer Werkstatt hat der Kunde völlige Flexibilität – er zahlt nur dann, wenn er Serviceleistungen von Schmitz Cargobull in Anspruch nimmt.

Optimale Logistik für Ersatzteile durch europäisches Support Warehouse-Netzwerk
Als Komplett-Lieferant für Trailer-Ersatzteile versorgt die Schmitz Cargobull Parts & Services aus dem Zentrallager in Altenberge 29 Support Warehouses in allen europäischen Ländern. So ist gewährleistet, dass Werkstatt-Kunden in Europa im Regelfall innerhalb von 24 Stunden mit lagervorrätigen Teilen beliefert werden können. Der Anteil von Verschleiß- und Third-party-kompatiblen Teilen liegt mittlerweile bei rund 60 Prozent. Mehr als 70 Prozent aller Ersatzteilaufträge gehen online über den Webshop ein und laufen automatisiert in die Kommissionierung.

Der Webshop für Trailer-Ersatzzeile – mit zurzeit über 68.000 verschiedenen Artikeln – wird kontinuierlich optimiert, um die Anwenderfreundlichkeit für Service-Partner und Kunden noch weiter zu steigern. Das Ersatzteildokumentationssystem EPOS hat in der Branche Maßstäbe für Qualität im Order Handling und eindeutige Verifizierbarkeit der Komponenten gesetzt. So sind die Systeme mittlerweile als Tablett-Version mit integriertem QR-Code-Reader verfügbar, sodass ein Scan des QR-Codes auf dem Fahrzeugtypenschild den Anwender direkt in die fahrzeugspezifische Ersatzteildokumentation führt. In der angebundenen Datenbank sind mittlerweile über 650.000 Schmitz Cargobull-Fahrzeuge über ihre Fahrgestellnummer erfasst.

Über Schmitz Cargobull
Mit einer Jahresproduktion von mehr als 61.000 Fahrzeugen und etwa 6.400 Mitarbeitern ist die Schmitz Cargobull AG Europas führender Hersteller von Sattelaufliegern, Anhängern und Motorwagenaufbauten für temperierte Fracht, General Cargo sowie Schüttgüter. Im Geschäftsjahr 2017/2018 wurde ein Umsatz von fast 2,2 Mrd. Euro erzielt. Als Vorreiter der Branche entwickelte das Unternehmen aus dem Münsterland frühzeitig eine umfassende Markenstrategie und setzte konsequent Qualitätsstandards auf allen Ebenen: von der Forschung und Entwicklung über die Produktion und bis hin zu den Service-Angeboten wie Beratung, Trailer-Telematik, Finanzierung, Ersatzteilversorgung und Gebrauchtfahrzeughandel.

Das Schmitz Cargobull Presse-Team:
Anna Stuhlmeier: +49 2558 81-1340 I anna.stuhlmeier@cargobull.com
Andrea Beckonert: +49 2558 81-1321 I andrea.beckonert@cargobull.com
Silke Hesener: +49 2558 81-1501 I silke.hesener@cargobull.com

 

Join our conversation on social media #SmartTrailerWorld

zurück

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Diese können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Datenschutz.

Akzeptieren