Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden!
Schmitz Cargobull unterstützt „Experiencing Europe“
Praktikanten mit positiven Eindrücken zurück aus Spanien

April 2019 – Nach einem vierwöchigen Aufenthalt bei der Deutz AG und Schmitz Cargobull in Spanien sind die beiden Praktikanten der Initiative „Experiencing Europe“ wieder zurück in Deutschland. In einer Feedback-Runde mit Frank Opitz, Leiter Ausbildung, DEUTZ AG sowie Simone Plätzmüller, Human Resources, Schmitz Cargobull AG und Andreas Busacker, Vorstand Schmitz Cargobull AG, hatten sie viel zu erzählen.

Zwei Wochen Auslandspraktikum am Schmitz Cargobull Standort im spanischen Zaragossa liegen hinter Moritz Kaiser und Matthias Peterhanwahr. Die beiden jungen Praktikanten haben im Rahmen von „Experiencing Europe“ hinter die Kulissen des Schmitz Cargobull Werks geschaut und in unterschiedliche Abteilungen reingeschnuppert. So besuchten sie das Marketing, die Logistikabteilung, den Sicherheitsbeauftragten, die Produktion und das Finanzwesen. In einem Werksrundgang erläuterte der Produktionsleiter ihnen die Schmitz Cargobull Produktionsabläufe. „Wir wurden vielfältig eingesetzt und konnten viele praktische Erfahrungen sammeln. Für meinem späteren Berufsweg ist das besonders hilfreich“, ist sich Moritz Kaiser sicher.

„Wir sind hier selbstständiger geworden und konnten gleichzeitig unsere Fremdsprachenkenntnisse auffrischen“, berichtet Matthias Peterhanwahr, „wir hatten eine super Zeit und können nur jedem empfehlen, bei diesem Programm mitzumachen.“

Als international aufgestelltes Unternehmen sieht sich Schmitz Cargobull als Botschafter des europäischen Gedankens. „Wir freuen uns, über die guten  Erfahrungen, die die beiden Praktikanten gemacht haben und danken ihnen für ihre tatkräftige Unterstützung im Arbeitsprozess. Durch die Initiative „Experiencing Europe“ können wir arbeitssuchenden jungen Erwachsenen neue Türen öffnen und ihnen einen positiven Europa-Effekt ermöglichen,“ sagt Andreas Busacker, CFO Schmitz Cargobull.

Schmitz Cargobull fördert mit dieser Aktion internationale Praktika in EU-Ländern mit dem Ziel arbeitsuchenden jungen Erwachsenen eine Perspektive in einem vereinten Europa zu bieten. In Kooperation mit der DEUTZ AG in Köln, bietet der Trailer-Hersteller jedes Jahr zwei Praktikumsplätze an einem Auslandsstandort an, um die Chancen der Arbeitsuchenden auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen. Die Teilnehmer erfahren persönlich den Wert europäischer Integration und sammeln wertvolle Arbeitserfahrung.

Über Schmitz Cargobull
Mit einer Jahresproduktion von mehr als 61.000 Fahrzeugen und etwa 6.400 Mitarbeitern ist die Schmitz Cargobull AG Europas führender Hersteller von Sattelaufliegern, Anhängern und Motorwagenaufbauten für temperierte Fracht, General Cargo sowie Schüttgüter. Im Geschäftsjahr 2017/2018 wurde ein Umsatz von fast 2,2 Mrd. Euro erzielt. Als Vorreiter der Branche entwickelte das Unternehmen aus dem Münsterland frühzeitig eine umfassende Markenstrategie und setzte konsequent Qualitätsstandards auf allen Ebenen: von der Forschung und Entwicklung über die Produktion und bis hin zu den Service-Angeboten wie Beratung, Trailer-Telematik, Finanzierung, Ersatzteilversorgung und Gebrauchtfahrzeughandel.


Das Schmitz Cargobull Presse-Team:
Anna Stuhlmeier:   +49 2558 81-1340 I anna.stuhlmeier@cargobull.com
Andrea Beckonert: +49 2558 81-1321 I andrea.beckonert@cargobull.com
Silke Hesener:       +49 2558 81-1501 I silke.hesener@cargobull.com

 

zurück

Mit Bescheinigung in die Zukunft: v.l. Frank Opitz (Leiter Ausbildung, DEUTZ AG), Matthias Peterhanwahr (Praktikant), Moritz Kaiser (Praktikant), Andreas Busacker, CFO Schmitz Cargobull.

Zurück aus dem Praktikum und Startklar für den Berufsweg: v.l. Simone Plätzmüller (Human Resources, Schmitz Cargobull AG), Matthias Peterhanwahr (Praktikant), Moritz Kaiser (Praktikant), Frank Opitz (Leiter Ausbildung, DEUTZ AG), Andreas Busacker, CFO Schmitz Cargobull.

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Diese können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Datenschutz.

Akzeptieren