S.KI SR mit Thermo-Vollisolierung

Vollisolierte Stahl-Rundmulde mit Light-Chassis

S.KI Sattelkipper mit Stahl-Rundmulde sind die Allrounder unter den Baustellenfahrzeugen. Gerade bei hohen Kippfrequenzen – das gilt zum Beispiel für den Mischgutransport im Straßenbau – bewähren sich robuste Stahl-Mulden. Eine optimierte Muldengeometrie sorgt für einen tiefen Schwerpunkt. Mit der allseitigen Vollisolierung der Mulde bekommen Sie die perfekte Transportlösung für die neuen Anforderungen im Fernstraßenbau.

Schmitz Cargobull nutzt die langjährige Erfahrung im Bereich temperaturgeführte Transporte, um mit Isolationselementen eine glatte, passgenaue Thermo -Isolierung für die Stahl-Rundmulden anzubieten, die die gesetzlichen Vorgaben für die Isolierungswerte mit Leichtigkeit erfüllt. Alle Mulden sind für die Nachrüstung der Mess-Sensorik vorbereitet , die ab dem  1. Januar 2017 vorgeschrieben ist.

Sieben gute Gründe für den S.KI SR mit Thermo-Vollisolierung

  • Neues, leichtes Isoliermaterial auf Kautschuk-Basis mit hervorra­genden Isoliereigenschaften
  • Geringe Wasseraufnahme (unter 3 Prozent) durch geschlossene Zellstruktur des Isoliermaterials
  • Robuste und nutzlastoptimierte Transportlösung für den Straßenbau mit einem Leergewicht ab 5.790 Kilogramm
  • Tiefer Schwerpunkt des Sattelaufliegers (besseres Fahrverhalten) durch optimierte Bodenisolierung und Anpassung im Bodenbereich
  • Schwimmend verlegte Isolier¬bleche zur Kompensation der temperaturbedingten Längenausdehnung – bei äußerer Beschädigung können einzelne Segmente schnell ausgetauscht werden
  • Hochwertige, temperaturbeständige Plane mit komfortabler Schnellspanneinrichtung oder elektrischem Schiebeverdeck
  • Alle Mulden sind für die Nachrüs¬tung der digitalen Mess-Sensorik vorbereitet (Zukunftssicherheit im Asphalt-Transportgeschäft)
Bereit für die Qualitätsoffensive im StraßenbauDie isolierte Pendelklappe mit Schütte ist als Alternative zur aufliegenden Klappe erhältlich.Zukunftssicher: Messöffnungen für manuelle, direkte Temperaturmessung und Vorbereitung für den Einbau digitaler Messtechnik.Niedriger Schwerpunkt: Die Stahl-Rundmulde mit der effizienten Unterbodenisolierung liegt passgenau auf der Gummiauflage des Chassis auf.Schwimmend verlegte Isolier¬bleche zur Kompensation der temperaturbedingten Längenaus¬dehnung – bei äußerer Beschädi¬gung können einzelne Segmente schnell ausgetauscht werdenVier-Punkt-Temperaturmessung             * Serienmäßig: Vorbereitung für die Nachrüstung der elektronischen Temperaturmesseinrichtung. Ab 1. Januar 2017 für Neufahrzeuge erforderlich. Quelle: Rundschreiben „Maßnahmen zur Steigerung der Asphalteinbauqualität“ des BMVI aus 12/2015

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Diese können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Datenschutz.

Akzeptieren