Schmitz Cargobull schließt Werk in Berlin

Schmitz Cargobull schließt Werk in Berlin

Produktion von V.KO Van Bodies wird eingestellt
Die Produktpalette von Schmitz Cargobull
Januar 2019 – Die Schmitz Cargobull AG hat beschlossen, den Betrieb der V.KO Van Bodies Produktion in Berlin einzustellen, den Standort Berlin stillzulegen und in Verhandlungen über einen Interessensausgleich einzusteigen.

Produktion von V.KO Van Bodies wird eingestellt

Mit der Erweiterung des Produktportfolios um den Bereich V.KO Van Bodies – Aufbauten für das Transporter-Segment von drei bis sechs Tonnen - hat Schmitz Cargobull ein innovatives Produkt- und Aufbaukonzept entwickelt und auf den Markt gebracht. Die Qualität der Van-Kofferbausätze hat überzeugt, allerdings ist im wettbewerbsintensiven Umfeld der Transporter-Aufbauten die Produktion in der gegenwärtigen Aufstellung auf Dauer betriebswirtschaftlich nicht effizient darstellbar. Daher hat Schmitz Cargobull beschlossen, die Produktion des V.KO DRY einzustellen und den Standort Berlin zu schließen. Für den V.KO COOL war die Resonanz nach der Vorstellung auf der IAA 2018 sehr gut, so dass die strategische Aufstellung in diesem Bereich geprüft wird.

Bis zur Schließung des Standorts Berlin werden die bereits eingegangen und bestätigten Aufträge selbstverständlich erfüllt und die V.KO Bausätze entsprechend den Vereinbarungen in den nächsten Wochen an die Kunden ausgeliefert. Neue Aufträge werden jedoch nicht mehr angenommen. Im Fall von Reparaturen an V.KO Aufbauten stellt Schmitz Cargobull über sein Netzwerk Ersatzteile und entsprechende Lösungen sicher. 

Über Schmitz Cargobull:
Mit einer Jahresproduktion von rund 46.100* Trailern und etwa 5.700* Mitarbeitern ist die Schmitz Cargobull AG Europas führender Hersteller von Sattelaufliegern, Trailern und Motorwagenaufbauten für temperierte Fracht, General Cargo sowie Schüttgüter. Im Geschäftsjahr 2019/2020 wurde ein Umsatz von ca. 1,87* Mrd. Euro erzielt. Als Vorreiter der Branche entwickelte das Unternehmen aus dem Münsterland frühzeitig eine umfassende Markenstrategie und setzte konsequent Qualitätsstandards auf allen Ebenen: von der Forschung und Entwicklung über die Produktion und Service Verträgen bis hin zu Trailer-Telematik, Finanzierung, Ersatzteilversorgung und Gebrauchtfahrzeughandel.

*vorläufige Zahlen Geschäftsjahr 2019/20 (01.04. bis 31.03.)


Das Schmitz Cargobull Presse-Team:

Anna Stuhlmeier:  +49 2558 81-1340 I anna.stuhlmeier@cargobull.com 
Andrea Beckonert:  +49 2558 81-1321 I andrea.beckonert@cargobull.com
Silke Hesener:  +49 2558 81-1501 I silke.hesener@cargobull.com