EcoGeneration – aerodynamischer Fahrzeugaufbau für mehr Nachhaltigkeit im Gütertransport

EcoGeneration – aerodynamischer Fahrzeugaufbau für mehr Nachhaltigkeit im Gütertransport

Kraftstoffeinsparungen von bis zu 5 Prozent 

Januar 2021 – Nachhaltigkeit neu denken – unter diesem Motto stellt Schmitz Cargobull das Fahrzeugkonzept der EcoGeneration vor. Das nachhaltige Trailer-Konzept mit den drei Ausführungen EcoFIX, EcoFLEX und EcoVARIOS ist ein weiterer Beitrag von Schmitz Cargobull zu mehr Kraftstoffeinsparung und CO2-Reduzierung im Straßengüterverkehr. 

Schmitz Cargobull EcoGeneration

Der Tradition als innovativer Marktführer folgend hat Schmitz Cargobull einen aerodynamischen Aufbau für die Sattelcurtainsider S.CS entwickelt, der Kraftstoffeinsparungen von bis zu 5% ermöglicht. Auch im Zuge der in diesem Jahr eingeführten CO2-Abgabe ein Thema, das für Unternehmen wichtiger denn je ist. Kraftstoffkosten und der CO2-Fußabdruck können erheblich reduziert und damit bares Geld gespart werden. Ab dem ersten Januar 2021 müssen Unternehmen aufgrund der neuen CO2-Steuer, 25 Euro pro verursachter Tonne CO2 zahlen, wenn sie Diesel und Benzin, Heizöl und Erdgas verbrauchen. Der Preis soll sukzessive steigen und ab dem Jahr 2026 gilt ein Preiskorridor von 55 bis 65 Euro.

„Wenn nur 50 Prozent aller Fahrten im "aerodynamischen" Modus und 50 Prozent im "Volumen"-Modus, also nicht abgesenkt, gefahren werden, bringt der EcoFlex konservativ gerechnet eine Ersparnis von 7.700 € auf 1 Mio. Kilometer oder mehr als 900 € im Jahr. Die Umwelt wird um 2,3 Tonnen CO2 pro Jahr entlastet“, erklärt Vorstandsvorsitzender Andreas Schmitz.

Boris Billich, Vertriebsvorstand der Schmitz Cargobull, bringt die Vorteile auf den Punkt: „Das Konzept der EcoGeneration tut der Umwelt gut und senkt gleichzeitig die Kosten für die Transportwirtschaft. Wir gehen davon aus, dass dieses Fahrzeugkonzept auch im Sinne des Klimaschutzprogramms der deutschen Bundesregierung im Rahmen des Flottenaustauschprogramms förderwürdig ist.“

Das Konzept des liftbaren Hecks der neuen EcoGeneration gibt dem Trailer eine aerodynamische Form und verringert den Luftwiderstand. Es ermöglicht ein einfaches Hochstellen, sollte der Trailer bis unter das Dach beladen werden. Vor allem für Gewichtstransporte bietet dieses Konzept hohe Einsparpotenziale ohne Mehraufwand. Und das alles, ohne dass die Trailer-Funktionalitäten, die Transportleistung und das gewohnte Handling sich wesentlich ändern. Hinsichtlich der hohen Nachhaltigkeit durch maximale Kraftstoffeinsparungen stehen der Effizienzsteigerung und der Effektivität des aerodynamischen Aufbaus keine teuren, beschädigungsanfälligen Anbauteile gegenüber.

Schmitz Cargobull bietet drei unterschiedliche Ausführungstypen der EcoGeneration an.

Der EcoFIX-Aufbau ist besonders geeignet für liegende, beziehungsweise flache und schwere Güter, wie zum Beispiel Stahl- und Papierrollen. Mit seinem reduzierten Gewicht und dem fixen Heck bietet das Fahrzeug weiterhin eine vordere Gesamthöhe von vier Metern. Ausgestattet mit der passenden Planen-Ausführung, bietet das nutzlastoptimierte Fahrzeug durch die Gewichtsreduzierung und die aerodynamische Bauform eine kraftstoffsparende Alternative.

Der EcoFLEX verfügt über ein flexibel absenkbares Heck. So kommt er im maximal ausgefahrenen Zustand auf vier Metern Gesamthöhe vorne und hinten. Hier passt sich die Curtainhöhe dem Aufbau an, wobei die Möglichkeit besteht, das Heck flexibel zu erhöhen, wenn das volle Ladevolumen benötigt wird. Durch die damit gegebene aerodynamisch angepasste Bauform besteht hier die Möglichkeit einer optimierten Kraftstoffeinsparung. Dieser Aufbau ist besonders geeignet für General Cargo und den Getränketransport.

Der EcoVARIOS ist besonders geeignet für Volumentransporte und Automotive, wenn zum Beispiel drei Gitterboxen übereinander benötigt werden. Bei seinem Aufbau kann sowohl das Heck als auch die Frontpartie flexibel eingestellt werden. Diese Variante bietet 3m Innenhöhe bei vier Meter Gesamthöhe. Eine Kraftstoffeinsparung erfolgt dann, wenn bei Fahrten die komplette Innenhöhe von drei Metern nicht benötigt wird.

Die einfache und schnelle Höhenverstellung des EcoFLEX und EcoVARIOS erfolgt analog zur Funktionsweise des bereits im Markt eingeführten und bekannten VARIOS-Aufbausystems. Dabei wird das Dach manuell mittels einer hydropneumatischen Pumpe angehoben und die Höheneinstellung wird an den Rungen angepasst. Für die Höhenverstellung werden keine weiteren Hilfsmittel benötigt. Die Verstellung kann mit nur einer Person erfolgen und dauert ca. 10 Minuten inklusive Planen-Verstellung und Anpassung der Plane auf die neue Höhe. Erfolgt die Verstellung im Rahmen des Beladeprozesses ist der Mehraufwand sogar komplett zu vernachlässigen.

Je nach Transportaufgabe kann der Eco-Aufbau mit der Standardplane oder der POWER CURTAIN Plane ausgestattet werden. Optimal kombiniert werden die Fahrzeuge der EcoGeneration mit dem POWER CURTAIN, der ganz ohne Aufsatzlatten auskommt und so zu noch mehr Gewichtsreduzierung und damit Kraftstoffersparnis beiträgt. Er besticht durch ein einfaches und sicheres Handling und sorgt so für Zeitersparnis im Transportalltag.

Der Eco-Aufbau erfüllt natürlich, wie auch die Standardversionen, sämtliche gängigen Zertifikate, da die Aufbautechnik analog der Standardtrailer ist. Basis ist nach wie vor das bekannte MODULOS-Chassis, dass durch sein Baukastenprinzip flexible Aufbauten ermöglicht. Für eine besonders niedriges Eigengewicht kann der Eco-Aufbau auch mit dem X-LIGHT Chassis kombiniert werden. Die klassischen Produkteigenschaften des Chassis, wie Robustheit, Korrosionsschutz; sowie 10 Jahre Gewährleistung gegen Durchrostung sind selbstverständlich auch bei den Eco-Fahrzeugen gegeben. Ebenso sind standardmäßig alle Fahrzeuge der EcoGeneration serienmäßig mit der Schmitz Cargobull eigenen Trailer Telematik TrailerConnect® CTU ausgestattet. Diese bietet die gleichen Funktionalitäten, wie auch bei den Standard-Aufliegern.

Bei der Be- und Entladung gibt es keine weiteren Besonderheiten im Vergleich zum sonstigen Transportalltag. Alle Eco-Varianten sind sowohl für die Heck- als auch für die Seitenbeladung geeignet. Generell können die Ladungssicherung und das Be- und Entladen ohne zusätzliche Arbeitsschritte wie gewohnt durchgeführt werden.

Erste Fahrzeuge mit dem neuen aerodynamischen Aufbau wurden bereits gebaut und laufen in Zusammenarbeit mit einem Transportunternehmen im Feldtest. Der Verkaufsbeginn ist noch im Januar und die Serienfertigung beginnt im zweiten Quartal 2021.

 

Über Schmitz Cargobull:
Mit einer Jahresproduktion von über 46.000 Trailern und etwa 5.700 Mitarbeitern ist die Schmitz Cargobull AG Europas führender Hersteller von Sattelaufliegern, Trailern und Motorwagenaufbauten für temperierte Fracht, General Cargo sowie Schüttgüter. Im Geschäftsjahr 2019/2020 wurde ein Umsatz von ca. 1,87 Mrd. Euro erzielt. Als Vorreiter der Branche entwickelte das Unternehmen aus dem Münsterland frühzeitig eine umfassende Markenstrategie und setzte konsequent Qualitätsstandards auf allen Ebenen: von der Forschung und Entwicklung über die Produktion und Service Verträgen bis hin zu Trailer-Telematik, Finanzierung, Ersatzteilversorgung und Gebrauchtfahrzeughandel.


Das Schmitz Cargobull Presse-Team:

Anna Stuhlmeier:  +49 2558 81-1340 I anna.stuhlmeier@cargobull.com 
Andrea Beckonert:  +49 2558 81-1321 I andrea.beckonert@cargobull.com
Silke Hesener:  +49 2558 81-1501 I silke.hesener@cargobull.com