Durchgehend erfolgreich

Schmitz Cargobull liefert neue Gliederzüge an den Logistiker HAVI. Das weltweit agierende Unternehmen kann auf eine besondere Firmengeschichte zurückblicken.
Schmitz Cargobull liefert neue Gliederzüge an den Logistiker HAVI.

Gliederzüge transportieren zuverlässig Lebensmittel

Manchmal ist es einfach: Mit einem Handschlag vereinbarten Ted Perlman und Bob Rocque im Mai 1974 mit McDonald‘s, deren Restaurants in Chicago zu beliefern. Ihr Unternehmen nannten Ted und Bob nach den Vornamen ihrer Frauen Harriette und Vivian: HAVI. Heute hat HAVI Standorte, Logistikzentren und Büros auf der ganzen Welt. Von Illinois in den USA bis North Sydney in Australien – in über 100 Ländern ist HAVI präsent. Neben vielen anderen Kunden wie Ikea, Vapiano oder KFC ist McDonald‘s auch heute noch ein wichtiger Kunde. 

In Deutschland hat auch Schmitz Cargobull einen Anteil am Erfolg des Unternehmens: Gerade erst wurden 20 neue Gliederzüge vom Typ Motorwagenkoffer M.KO mit Zentralachskoffer-Anhänger Z.KO übergeben. Der Durchladezug M.KO mit Z.KO Anhänger erlaubt das durchgehende Laden ohne Umkuppeln. Das Mehrkammersystem mit Längstrennwand gewährleistet einen sicheren Transport von Waren in unterschiedlichen Temperaturbereichen. 

Besonderheit bei den von HAVI eingesetzten M.KO sind die LNG-Motoren. Das Flüssiggas ist für den Logistiker eine umweltfreundliche Alternative zum Diesel und passt damit zur unternehmerischen Ausrichtung auf alternative Antriebe. Der Gasantrieb stößt im Vergleich mit Dieselmotoren rund 20 Prozent weniger Kohlendioxid aus und setzt bis zu 96 Prozent weniger Stickoxide frei. Und schließlich hilft ein Gasantrieb auch beim Kraftstoffsparen. 

Darüber hinaus hat Schmitz Cargobull für HAVI einige spezielle Aufbauten und besondere Ausstattungsmerkmale realisiert, um den Anforderungen im täglichen Betrieb zu entsprechen. Unter anderem besitzen einige Züge eine Luftschleieranlage, um die gewünschte Temperatur im Innenraum auch bei geöffneten Türen zu halten.