Ladungssicherung

Reibung in Zahlen.

Die Werte für die Praxis.

Die Reibbeiwerte der gängigsten Materialkombinationen zeigen große Unterschiede, daher ist es wichtig, zumindest einige Eckdaten immer vor Augen zu haben. Im Zweifelsfall sollten Sie den niedrigeren Wert nehmen. Das gilt auch für die Einschätzung, an welcher Stelle sogenannte Reibfugen vorhanden sind, also Verbindungspunkte zwischen Materialien.

Beispiel: Eine Palette steht auf dem Trailerboden, hier kann Bewegung zwischen Boden und Palette entstehen, aber auch zwischen Palette und Ladungsgut und auch zwischen den Einzelteilen der Ladung. Der jeweils schwächste Punkt wird zur Bewertung herangezogen. 

Die nebenstehende Tabelle zeigt die dynamischen Reibbeiwerte. Es wird also angenommen, dass die Ladung immer ein wenig in Bewegung ist, durch Vibrationen beim Fahren, sodass die Anfangshaftung keine Rolle spielt. 

Im Zweifelsfall nehmen Sie einen kleineren Reibwert, z. B. μ = 0,2 für eine ungefegte Ladefläche.


Ein beschichteter Antirutschboden mit einem Gleit-Reibbeiwert von ? = 0,6 vereinfacht die Ladungssicherung und spart das Verbrauchsmaterial Antirutschmatten ein.

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Diese können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Datenschutz.

Akzeptieren

Sie werden an die Webseite www.cargobull-fanshop.de weitergeleitet, diese wird von der STUCO Fullservice GmbH betrieben. Nähere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des Fanshops.

Weiter zum Shop ×